Ihr Feedback

Streicher

Streichinstrumente bei MUSIC STORE

Von der Violine, über die Viola, das Cello und den Kontrabass deckt unser Sortiment den kompletten Bedarf an Streichinstrumenten ab. Sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene findet sich eine große Anzahl von Produkten in günstigen und auch hochwertigen Preisklassen. Zahlreiche Sets ermöglichen das sofortige Spielen und vermeiden das mühsame zusammensuchen von Zubehörteilen. Für unsere kleinsten Musiker haben wir die Instrumente ab der Größe ¼ bis ¾, auch in verschieden Farben. Für Profis, die hauptsächlich auf der Bühne Zuhause sind bietet unser Sortiment eine stattliche Auswahl von elektrischen Instrumenten, oder auch Tonabnehmersystemen zum Nachrüsten. Unsere Zubehörabteilung verfügt neben Ersatzsaiten und Kolophonium auch über Lektüre für Einsteiger.

Die Violine (Geige)

Das wohl bekannteste Instrument unter den Streichinstrumenten. Basierend auf der Fidel aus dem Mittelalter, hat sich die Violine als unbedingtes Muss in jedem Orchester, sowie auch in der Folk Musik durchgesetzt. Bekannte Musiker wie David Garrett und Lindsay Stirling zeigen, dass die Violine trotz ihrer langen Geschichte immer noch fest in unsere heutige Musik etabliert ist.
Der Aufbau des Instruments hat sich seit dem wohl berühmtesten Instrumentenbauer Antonio Stradivari, dessen Name bis heute für jeden Musiker ein Begriff ist, kaum verändert. Eine Geige verfügt über 4 Saiten, die in Quinten gestimmt werden (g/d/a/e). Der Korpus des Instruments besteht aus Decke, Boden und Zargen, für die zumeist das gleiche Holz verwendet wird, wie z.B.: Ahorn, Kirsche, oder Nussbaum. Der Hals ist direkt mit dem Korpus verleimt und ist vorzugsweise mit einem Ebenholz Griffbrett ausgestattet, welches aufgrund seiner Härte ein sehr langlebiges und stabiles Holz ist. Die wohl auffälligsten Erkennungsmerkmale sind die Schnecke am oberen Teil des Halses, an der die Stimmwirbel befestigt sind und die markanten Schalllöcher in F-Form. Zwischen den beiden F-Löchern ist die Brücke lose aufgesetzt, über die die Saiten bis zum Saitenhalter, der aus dem gleichen Material wie das Griffbrett besteht, laufen. Zusätzlich zu jeder Geige benötigt man einen Bogen, eine Schulterstütze und Kolophonium. Der Bogen ist neben dem Instrument selbst, das wichtigste Accessoire beim Geige-Spielen. Er besteht aus der Bogenstange, Rosshaar und dem sogenannten Frosch. Der Frosch ist der Teil des Bogens, an dem das Rosshaar befestigt ist welches durch dass Bedienen der Stellschraube auf Spannung gebracht wird um dann mit dem Bogen über die Saiten zu streichen. Um die Saiten zum Klingen zu bringen trägt man auf das Rosshaar das Kolophonium auf. Das Rosshaar löst sich mit der Zeit und verschleißt. Wenn also mal ein Haar abgeht, ist das nicht schlimm, da man den Bogen regelmäßig neu bespannen lassen muss.

Die Viola (Bratsche)

Die große Schwester der Violine und unterscheidet sich hauptsächlich in der Größe und der Stimmung. Das Instrument kann aufgrund seiner Größe einen tieferen Ton erzeugen. Die Stimmung erfolgt ebenfalls in Quinten (c/g/d‘/a‘). Bratschen werden bis heute gerne als tiefer klingende Instrumente in der klassischen Musik eingegliedert.

Das Violoncello

Dieses vielseitige Instrument kommt aus der gleichen Familie wie die Violine und die Viola. Das Cello kann sowohl als begleitendes Instrument, als auch als Solo Instrument genutzt werden. Aufgrund seines großen Korpus hat das Cello einen sehr eigenen Charakter und einen sehr vollen, lauten und auch warmen Ton. Selbst in der modernen Musik ist das Cello häufig zu finden und wird gerne in der Folk und Pop Musik verwendet. Aufgrund seiner Größe wird das Instrument aufrecht im Sitzen gespielt und verfügt über einen sogenannten Stachel, der sich am unteren Ende des Klangkorpus befindet. Auch der Bogen ist etwas größer, als der einer Violine, oder Viola. Das Cello ist sehr tief gestimmt (C/G/d/a), deckt aber wegen seines langen Halses ein sehr großes Frequenzspektrum ab.

Der Kontrabass

Das größte unter den Streichinstrumenten. Er wird vorzugsweise im Stehen gespielt und dient als Begleit- und Rhythmusinstrument. Selbst bei ihm erkennt man noch die enge Verwandtschaft zu den anderen Streichinstrumenten auf den ersten Blick. Das charakteristische F-Schallloch und die Schnecke am oberen Halsende fehlen auch bei dem traditionellen Kontrabass nicht. In der klassischen Musik untermalt der Kontrabass sowohl gestrichen mit dem Bogen, als auch gezupft das gesamte Klangbild mit tiefen und warmen Bässen. In etlichen Chansons, oder traditionellen Stilen wird der Bass mit seinem tiefen und durchsetzungsfähigen Ton als Rhythmusinstrument eingesetzt. In der modernen Musik ist der Kontrabass wohl von allen Streichinstrumenten am meisten vertreten. Er taucht in der Rockabilly-,Jazz-,Latino- und vielen anderen Musikrichtungen auf. Er kann sowohl mit 4, als auch mit 5 Saiten ausgestattet sein und wird anders als die anderen Streichinstrumente in Quarten (E/A/D/G) gestimmt. Auch beim Kontrabass ist der Bogen deutlich größer, als bei den anderen Streichinstrumenten, ist aber nicht in allen Stilrichtungen von Nöten.

Beliebte Marken im MUSIC STORE professional

GewaPrimavera, Yamaha, Stagg, Astrea, Everest