Ihr Feedback

Mundharmonikas

SUZUKI Manji harp C
Beste Qualität aus Japan
53,00 CHF
Zum Produkt
Hohner Flex Rack
Halter für Mundharmonika
56,00 CHF
Zum Produkt
Hohner Unsere Lieblinge 48 C
Klassische Wiener-Oktav Mundharmonika
76,00 CHF
Zum Produkt

Wissenswertes über Mundharmonikas

 

Mundharmonikas kaufen bei MUSIC STORE

Sie möchten eine Mundharmonika kaufen? Dann sind Sie bei MUSIC STORE genau richtig. Bei uns finden Sie eine große Auswahl von hochwertigen Mundharmonikas für Anfänger und Profis zum attraktiven Preis. Überzeugen Sie sich selbst.

Welche Mundharmonikas gibt es?

Obwohl sich Mundharmonikas alle sehr ähnlich sind, sind sie nicht alle gleich. Wie bei anderen Instrumenten gibt es auch bei Mundharmonikas unterschiedliche Ausführungen für unterschiedliche Musikrichtungen.

Chromatische Mundharmonikas

Chromatische Mundharmonikas sind sehr flexibel und ideal für Jazz und Klassik. Sie besitzen einen Schieber, mit dem die Töne jeweils um einen Halbton erhöht werden können. Dadurch ist das Spielen in allen Tonarten möglich. Die erste verfügbare chromatische Mundharmonika war die Hohner Chromonica. Noch heute werden chromatische Mundharmonikas unabhängig vom Hersteller als Chromonica oder abgekürzt als »Chrom« bezeichnet.

Diatonische Mundharmonikas

Diatonische Mundharmonikas sind wegen ihres Klangs und des günstigen Preises die am weitesten verbreiteten Mundharmonikas in Nordamerika und Europa. Sie haben zehn Kanäle und sind einfach zu erlernen. Die auch als Blues Harp bezeichneten Mundharmonikas können in den kleineren Ausführungen bequem in einer Hosentasche mitgenommen werden. Die emotional klingenden Instrumente werden in der Popmusik häufig eingesetzt, eignen sich aber auch für Rock.

Oktav Mundharmonikas

Oktav Mundharmonikas sind oktavgestimmte Mundharmonikas, die mit je zwei Zungen pro Ton bestückt sind. Die Zungen sind im Oktav-Abstand intoniert. Dadurch haben diese Mundharmonikas einen voluminösen Klang. Oktav gestimmte Mundharmonikas werden vor allem in Europa in der traditionellen Musik verwendet.

Tremolo Mundharmonikas

Typisches Kennzeichen von Tremolo Mundharmonika sind die zahlreichen Löcher. Hinter jedem Loch befindet sich ein Kanal mit zwei Stimmzungen. Eine Zunge ist etwas höher und die zweite etwas tiefer gestimmt, als der Zielton. Dadurch ergibt sich ein Schwebungseffekt – das charakteristische Tremolo mit schnell in der Lautstärke pulsierenden Tönen. Tremolo Mundharmonikas sind mit 20, 24, 32, 48 und 60 Stimmzungen erhältlich.

Die Blues Harp: Welche Mundharmonika für Blues?

Vor allem diatonische Mundharmonikas werden für Blues verwendet. Aus diesem Grund werden sie auch im Allgemeinen als Blues-Harp bezeichnet. Eine diatonische Mundharmonika hat zehn Löcher und ist rund zehn cm lang. Beim Spielen erklingt immer nur ein Ton. Dieser Ton wird durch die Spielerin oder den Spieler stark geformt, sodass der charakteristische, ausdrucksstarke Sound entsteht:

Wie funktioniert eine Mundharmonika?

Jede Mundharmonika besteht aus drei Hauptkomponenten. Dem Kanzellenkörper, den Stimmplatten und den Stimmzungen.

Die Stimmzungen erzeugen die Töne. Sie bestehen meist aus Messing oder Edelstahl und werden auf den Stimmplatten befestigt.

Die Stimmplatten bestehen größtenteils ebenfalls aus Metall. Jede Stimmplatte enthält die Stimmzungen für eine Luftrichtung. Je nach Luftrichtung werden die Stimmzungen als Blaszungen oder Ziehzungen bezeichnet. Die Stimmplatten werden auf der Ober und Unterseite des Kanzellenkörpers befestigt. Der Kanzellenkörpers leitet die eingeblasene oder eingesaugte Luft so, dass diese die Stimmzungen erreicht und in Schwingungen versetzt womit Töne entstehen.

Der Kanzellenkörper kann aus unterschiedlichen Materialien, beispielsweise Holz oder Kunststoff gefertigt werden. Zusammengehalten werden die drei Komponenten durch Schrauben, seltener durch Nägel. Abdeckungen sorgen oben und unten für den notwendigen Schutz der Stimmzungen.

Bei vielen chromatischen Mundharmonikas befinden sich auf einer Stimmplatte in einem Kanal sowohl Zieh- als auch Blaszungen nebeneinander. Damit nicht immer beide Zungen gleichzeitig erklingen, befindet sich eine Abdeckung oder Schieber vor den Kanal-Öffnungen. Die Abdeckung kann mithilfe des Knopfs über den Kanälen verschoben werden. Durch das Verschieben werden bestimmte Kanalöffnungen verdeckt und die dahinterliegenden Stimmzungen aktiviert.

Einstieg leicht gemacht: Mundharmonikas für Anfänger

Für Anfänger sind insbesondere diatonische Mundharmonikas empfehlenswert. Diese Instrumente sind einfach zu lernen, relativ preiswert und haben einen ausgezeichneten Klang. Diese Mundharmonikas können gut von Einsteigern gespielt werden:

 

Praktisches Zubehör für Ihre Mundharmonika

Für Mundharmonikas gibt es das ein oder andere empfehlenswerte Zubehör. So bieten sich beispielsweise Mundharmonika Set Taschen für die Aufbewahrung und den sicheren Transport von mehreren Instrumenten an. Fast unverzichtbar sind Mundharmonikahalter beispielsweise von Hohner oder von König & Meyer, mit denen das Instrument während des Spiels sicher gehalten wird. Ebenfalls empfehlenswert ist das praktische Universal Service Kit von Hohner, das alle notwendigen Ersatzteile und Werkzeuge für eine Revision von Mundharmonikas enthält.

Welche Mundharmonika ist die richtige für mich? 3 Tipps für eine leichtere Entscheidung

Nicht jede Mundharmonika eignet sich für jeden Spielertyp. Die folgenden drei Tipps können Ihnen helfen, das passende Instrument auszuwählen:

Tipp 1: Für den Anfang ist eine Blues Harp besser geeignet

Eine diatonische Richter-Mundharmonika, die sogenannte Blues Harp ist für Anfänger das besser geeignete Instrument. Zudem sind diese Mundharmonikas sehr vielseitig spielbar und günstig. Fast jeder Mundharmonikahersteller, wie beispielsweise Hohner, hat spezielle Mundharmonikas für Anfänger oder geeignete Standardmodelle in seinem Portfolio.

Tipp 2: Die Tonart der Mundharmonika

Beim Kauf einer Mundharmonika kann auch die Tonart entscheidend sein. Prinzipiell können Sie mit jeder Tonart anfangen. Für Einsteiger ist eine Mundharmonika in C-Dur aber besonders empfehlenswert. Das hat zum einen den Grund, da in den Kursen für Mundharmonikas meist Noten in C-Dur verwendet werden. Zum anderen hat C-Dur aber auch den Vorteil, dass sie in der Mitte der Tonleiter liegt und daher nicht ohne Grund als Tonart der „Einfachheit“ beschrieben wird.

Tipp 3: Der Klang ist entscheidend

Jede Mundharmonika hat einen eigenen Sound, weshalb auch unterschiedliche Mundharmonikas für unterschiedliche Musikrichtungen eingesetzt werden. Einen Western-Sound erhalten sie mit einer chromatischen Mundharmonika, einen Blues-Sound wiederum mit einer diatonischen Mundharmonika. Zweizüngige Tremolo-Mundharmonikas und Oktav-Mundharmonikas klingen hingegen dem Akkordeon recht ähnlich.

Welche Blues Harp für Anfänger?

Bei den meisten Musikinstrumenten gilt: Für eine gute Qualität müssen angehende Musikerinnen und Musiker oft tief in die Tasche greifen. Bei einer diatonischen Mundharmonika für Blues ist dies nicht der Fall. Die Hohner Marine Band, Hohner Special 20 oder die SUZUKI Manji sind zum Beispiel gute Blues Harps für Anfänger.

Welche Blues Harp für welche Tonart?

Eine Blues Harp wird immer in der Tonart des sogenannten Dominant-Akkord gespielt. Dies ist der fünfte Ton der Tonleiter der ursprünglichen Stimmung der Mundharmonika. Das bedeutet:

  • A-Dur Harp für Songs in E
  • D-Dur Harp für Songs in A
  • G-Dur Harp für Songs in D
  • C-Dur Harp für Songs in G
  • F-Dur Harp für Songs in C

Welche Mundharmonika für Kinder?

Für Kinder im Vorschulalter bis etwa fünf Jahren ist eine Hohner Speedy mit abgerundeten Ecken empfehlenswert. Die Mundharmonikabietet vier Kanäle. Mit dieser Konfiguration können acht Töne einer C-Dur-Tonleiter gespielt werden. Ein empfehlenswertes Nachfolge-Instrument für Kinder bis zum Alter von zehn Jahren ist die Hohner Melody Star Mundharmonika. Dieses Instrument hat ebenfalls abgerundete Ecken. Kinder und Jugendliche ab etwa zehn Jahren können gleich mit einer chromatischen oder einer diatonischen Mundharmonika anfangen. Eine Blues Harp ist günstig und wird daher gern von Anfängern gekauft.

Welche Mundharmonika braucht man für Spiel mir das Lied vom Tod?

Um das dissonante Leitmotiv von „Spiel mir das Lied vom Tod“ nach spielen zu können, wird eine chromatische Mundharmonika benötigt. Deren Klang unterscheidet sich deutlich von dem einer Tremolo oder Oktav Mundharmonika, wie sie im Film gezeigt werden.